Goodiz

ideas & proofs for happiness and wellbeing

All posts by Begi

ChaletsuppeimTeller

Chaletsuppe – ist im Winter besonders gut

Sobald es kalt wird, steht diese Gemüsesuppe auf unserem Speiseprogramm. Sie ist so gehaltvoll, dass sie als Abendessen reicht. Meine Lieben mögen sie so sehr, dass sie einen Platz in goodiz bekommt. Ich friere oft die Gemüsesuppenbasis ein und habe dann ruck-zuck eine Chaletsuppe parat, auch wenn ich mal kein Gemüse zuhause habe. Bon Appetit – das Rezept (aufs Bild klicken) kommt aus dem Kanton Freiburg.

Chaletsuppe

 

IMG_7421_2

Selber machen macht selber Spass

Es gibt immer ein erstes Mal: Ich habe meinen ersten Advendskranz gemacht (zumindest den ersten “gesteckten” und “angeleiteten”). Am Samstag morgen im dichten Nebel hat sich eine kleine Gruppe zum Advendskranz-Bastelkurs in Schönenberg getroffen. Es war eine so gemütliche Stimmung. Viel Auswahl, viel Information und von Rita Fürrer liebevoll betreut und unterstützt. Dankeschön. Es ist erstaunlich, wieviel mehr Spass es macht, heute die erste der selber verdrahteten, umrankten und verschlauften Kerzen anzuzünden. Der Weg ist das Ziel – einmal mehr. 4.5 Stunden basteln vs. 5 Minuten kaufen. Ich kann es nur empfehlen und wünsche allen eine frohe Adventszeit.

IMG_7429_2

IMG_7405

Neblige Sonneng’schichten aus der Urschweiz

Unverhofft kommt oft – wir sind am Sonntag in Udligenswil im dichtesten Nebel zu einer kleinen Hunde-Wanderung gestartet und haben nach knapp einer Stunde ein wunderschönes Naturspektakel erlebt: Unten dichter Nebel, oben Sonne, Berge, blauer Himmel, Licht und Luft und dazwischen eine Vegetation, die sich in Rätsel hüllt. Eindrücklich und beglückend. Das fanden wir alle. Der Spaziergang lohnt sich übrigens meistens, wenn das Ziel das Michelskreuz http://www.gasthausmichaelskreuz.ch zwischen Meierskappel und Gisikon ist.

images

Ein Restaurant mit liebevollem Ambiente, persönlicher Bedienung, feinem Essen und erlesenen Weinen. Wer nicht zu Fuss hinfindet, kann das Auto vor der Türe abstellen. Seit 21.11. hat Dani Lütolf eine “Alpenchic-Hütte” hingezaubert für gemütliches Fondue und Raclette. Das wird Ziel des nächsten Ausflugs sein. Ach ja: im Sommer kann man einen Picnic-Korb “fassen” und sich in eine Wiese mit wunderbarem Blick in die Berge legen. goodiz: so etwas ums Eck zu haben!

 

 

hintergrund

Andere machen mich glücklich ?

Welche Eigenschaften schätzen wir an anderen Menschen? In meiner Umfrage habe ich nachgefragt: “Andere machen mich glücklich, weil sie/wenn sie….(siehe Karte)”.

Nehmen wir uns das doch einfach zu Herzen und seien wir so für die anderen. Indem wir selber z.B. glücklich sind, machen wir sie glücklich und weil sie glücklich sind, sind wir glücklich.

easy oder?

 

Mit 80 mitten im Leben!

Der Mann nennt seine neuste CD aus gutem Grund “mitten im Leben”. Ich habe die Geburtstagsgala gesehen und noch viel mehr über Udo Jürgens erfahren (siehe auch meinen Blog zu ihm im September). An seiner Gala liess er sich nicht mit alten Liedern feiern, sondern hat andere/junge Künstler seine grössten Hits covern lassen. Daraus sind neue Werke entstanden, die nach vorne und nicht rückwärts zeigen. Danke Udo.

Einfach geniel. Schaut die Titel mal auf Youtube an. Eine grosse Entdeckung für mich: Jamie Cullum. Auf der Tribute-CD im Laden oder auf iTunes sind übrigens die Originalsongs von Udo Jürgens drauf und die Coverversionen. Viel Spass.

 

Lang Lang und Tim Bendzko mit “Vielen Dank für die Blumen”: Lachen garantiert!

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 11.48.39

https://www.youtube.com/watch?v=9cs01Mw8la0

 

Jamie Cullum spielt den Sinatra/Samy Davis Junior song “If I never sing an other song”: Ich halte den Atem an

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 11.57.09

https://www.youtube.com/watch?v=IQjRxUzHA0Y

 

Annett Louisan ist die ideale Interpretin für “Wo ist meine Zeit geblieben”: sie verzaubert sogar David Carret.

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 11.58.27

https://www.youtube.com/watch?v=nklDuwSwT3E

 

Yvonne Catterfiled mit “Und immer wieder geht die Sonne auf”: Seit Jahrzehnten ein “Hoffnungstext”

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 12.00.24

https://www.youtube.com/watch?v=5LNPUfMi8hM

 

Selbst 66 geworden: Chris de Burgh rockt Udo.

Bildschirmfoto 2014-11-14 um 12.05.08

https://www.youtube.com/watch?v=5o_ESt1XB_M

 

Einfach mal alle Songs durchschauen. Helene Fischer bringt Udo zum Weinen; Christine Stürmer wählt mit “Griechischer Wein” einen Song, der gut ins Repetoir passt; David Garett alleine und zusammen mit José Careras und Udo Jürgens top wie immer, etc. etc.

P1040532

A great weekend in Milano

40 Jahre hat es gedauert – meine Schwägerin und ich haben endlich ein wunderschönes Wochenende (24h) zusammen in Milano verbracht. Die Stadt hat ausser Hundertausend Modebrands so viel mehr zu bieten. Nach dem Einchecken im Hotel ging es zuerst – na klar – in die Via Napoletana. Dort und in der ganzen Innenstadt reiht sich ein Label an das andere.

IMG_7308

Wenn der Hunger plagt oder die Füsse eine Pause brauchen: die/der/das? Salumaio ist Restaurant, Weinkeller, Gartenlokal und Laden in einem. Vis-à-vis von Balenciaga & Co. gelegen eine feine Food-Adresse. Die frisch gemachte Pasta ist lecker.

IMG_7310

Das Auge sieht aber über den Tellerrand hinaus Entzückendes. Sei es modern gestylte Asiaten oder eine “Sex-and-the-City-Italian-Fraktion”. Check it out: http://www.ilsalumaiodimontenapoleone.it/

Scala – what an experience

teatro-alla-scala

Ich hatte es schon lange auf dem “Möchte ich gerne machen”-Plan. Jetzt realisiert. Eine Oper an der Scala zu sehen. Was für ein Gefühl! Vor 236 Jahren wurde das Theatro alla Scala eröffnet. Beim Gedanken, wer alles schon im Parkett oder einem der vielen schönen balconi gesessen hat und welche Dramen sich vor oder nach einer Premiere in all den Jahren abgespielt haben, stellt sich ein lebendiges Kribblen bei mir ein. Wir haben eine unbekannte Verdi-Oper gesehen: Simon Boccanegra. Farbgewaltig, kullissengewaltig, stimmgewaltig. Ich schätze rund 100 Personen in Orchester und (zeitweise) auf der Bühne. Es war beeindruckend und unvergesslich.

IMG_7322

Essen & trinken

Was wäre Italien ohne Pasta oder Cappucchino? Einen hervorragenden Cafè und Dolci haben wir im Savini http://www.savinimilano.it/en/savini-caff%C3%A8 in der Galeria Vittorio-Emanuele gefunden. Auch das Eis ist dort superlecker.

IMG_7357

Für den Aperitivo Milanese (zuhause) habe ich bei Peck http://www.peck.it/it eingekauft. Ein erlesener Laden mit einem sehr schönen Angebot. Was mir besonders gut gefallen hat: Das Engagement – ja vielleicht sogar die Liebe – der Mitarbeiter für ihre Produkte.

IMG_7356

 

Grazie Milano

 

 

 

 

P1040604

hallo du götterfrucht

Die Chinesen kennen sie seit mehr als 2000 Jahren und in über 1000 Sorten. Bei mir sind’s 30 Jahre und 2 Sorten – auch ok: die “Herbst-Tomate Kaki”. Aber ich fand es immer schwierig, eine reife Kaki zu essen. Sie ist schluderig-schleimig. Doch jetzt habe ich einen Tipp bekommen. Die ovale Kaki Typ Persimone hat ein festeres Fleisch und wird in Schnitzen (mit oder ohne Schale) verzehrt. Gut ist der hohe Provitamin A-Gehalt und der schöne Look. Ich finde die Farbe schon verheissungsvoll: orange-gelb-gold. Orange gilt (gemäss Wikipedia) in der Psychologie als stimmungsaufhellend, stimulierend und wird mit Lust verbunden. Orange steht für Kommunikation und Einheit. Passt doch gut zur heutigen Feier der Deutschen Einheit!

 

P1040278

Saignon – ein Kleinod oberhalb von Apt

Nach dem (enttäuschenden) Bauernmarkt von Apt haben wir doch noch ein Highlight gefunden: Saignon en Luberon. Das Dörfchen tront oberhalb von Apt und bietet eine “vue magnifique”. Jetzt fast Mitte Oktober ist es sehr ruhig hier oben, aber im Sommer muss der Bär los sein.

P1040282

Es gibt kleine Boutiquen mit Kunsthandwerk…

P1040292

…zahlreiche Katzen, die ihr Revier verteidigen…

P1040288

… verwunschen bewachsende Häuserfronten…

P1040286

und so viele liebliche Ecken, dass man gar nicht mehr weggehen möchte.

P1040280

Nicht ausprobiert, aber augenscheinlich sehr interessant: die Galerie Kamila Regent. Hier werden auch 3 chambres d’ hôtes angeboten: http://chambreavecvue.com/f1tarif.html. Weitere Übernachtungsmöglichkeiten: http://www.saignon.fr. Habe ich mir für einen schönen Aufenthalt im Juni oder September vorgemerkt.

Gibt es ein majestätisch-behagliches Gefühl? Wenn ja, dann gibt es das in Saignon en Luberon.

 

P1040230

 Ein (Sch)Leckerparadies

Von Avignon bis Uzes – man findet sie in der Provence partout: Les Magasins d’Autrefois. Sie bieten eine breite Auswahl an Tapenades, Vinaigres, Biscuits, Meringues, Caramels, Nougats. Nicht ganz billig aber lecker: http://autrefois-terroir.fr/boutique. Wir haben Biscuits, Nougats und Caramel probiert und danach die Waage gemieden.